Skilift / Geschichte

alter_Lift_1Der erste Skilift wurde durch Erwin Niederjasper als private Initiative im Jahre 1970 erbaut. Der Motor stand nicht wie heute an der Talstation, sondern oben auf dem Berg im Wald. Dieses hatte zur Folge, dass bevor der Liftbetrieb starten konnte erst jemand oben im Wald den Motor starten musste.
Bei dem Motor handelte es sich nicht wie heute um einen Elektromotor sondern um einen Dieselmotor.
Damals bekam noch jeder Skifahrer einen eigenen Haltebügel aus Holz, den er dann mittels einer Kerbe am Drahtseil befestigen musste.
Auf dem Foto ist die alte Umlenkrolle unten am Einstieg zu sehen. Und wenn jemand genau hinsieht, dann sind noch die Masten für die Flutlichtanlage zu erkennen. Das waren noch Zeiten!!

Dies ist ein Bild vom alten Lift auf dem der Einstieg gut zu erkennen ist. Damals musste der Andrang wohl sehr groß gewesen sein, denn neben dem Wohnwagen (Weiß) für den Kassierer stand dort auch noch ein Wohnwagen für die Verpflegung! (Bratwurst etc.)

alter_Lift_2Ordnung muss sein, wie an der Hinweistafel mit den Regeln zum Liftbetrieb unschwer zu erkennen ist! Das Foto zeigt u.a. die Ehefrau des ehemaligen Liftbesitzers am Kassenwagen.

1981 übernahm der Skiclub den Skilift von Hr. Niederjasper und ersetzte ihn dann 1983/84 durch einen neuartigen Lift mit einem Elektromotor an der Talstation. Auf diesem Foto ist auch gut zu erkennen, welchen Aufwand wir zu der damaligen Zeit jedes Jahr mit dem Auf / und Abbau des Liftes hatten und wie notwendig (siehe Wohnwagen) doch der Bau eines dauerhaften Gebäudes war.

Foto von 1991alter_Lift_4
Links: Ehrenvorsitzender, Hans Voss
Mitte: Vereinsvorsitzender, Bodo Gowin
Rechts: Sohn von Hans Voss

Die heutige Lifthütte wurde mit viel Eigeninitiative 1992 errichtet. (Kassenraum + Motorraum)

alter_Lift_5