Infos zum Club / Clubgeschichte

Die Initiative einen Ski-Club zu gründen ging von dem damaligen einzigen Sportgeschäft „Schuh + Sport Voss“ in Horn unter der Leitung von Hans Voss aus. Durch seine Kontakte zu den Freunden des Skisports konnten bereits zur Gründungsversammlung am 1.11.1978 insgesamt 90 Personen gezählt werden.

Interessant sind die damals schon ins Auge gefassten Aktivitäten wie:

  • Durchführung von Busfahrten zum Skilauf im Sauerland
  • Gemeinsamer Skilauf im hiesigen Ggebiet
  • Durchführung von Skiwettkämpfen
  • Erteilung von Skiuntericht
  • Vorbereitungsstraining (Skigymnastik, Langlauftraining)
  • Durchführung von Trimmwanderungen
  • Durchführung von Skifreizeiten
  • Vortrags- und Filmveranstaltungen

Es verwundert nicht, dass der Hauptinitiator Hans Voss in der Gründungsversammlung auch zum Vorsitzenden des Vereins gewählt wurde. Neben Ihm gehörten Dieter Hampe, Friedel Möller, Bodo Gowin, Stefan Plattner, Horst Galuschka, Ingeburg Brinkmann, Helga Meier, und Dirk Schumacher zum ersten Gesamtvorstand.

Ende November 1978 wurde die Skigymnastik aufgenommen, zunächst in der Turnhalle in der Sonderschule in Horn, dann in der Mehrzweckhalle in Holzhausen und anschließend im Bewegungszentrum des Staatsbades in Bad Meinberg. Noch heute findet dort jeden Mittwoch die Skigymnastik statt. Als der Winter noch ein Winter war, konnte kurz nach dem Gründungsjahr ein regelmäßiges Training mit Skischule am Skihang in Holzhausen-Externsteine durchgeführt werden. Auch Clubmeisterschaften und Stadtmeisterschaften waren keine Seltenheit. Mangels Schnee in den letzten Wintern sind diese Skiwettkämpfe nicht mehr möglich. Für Skilangläufer konnten damals ebenfalls Trainingsveranstaltungen organisiert werden, die über zahlreiche Jahre hinweg auch ganzjährig als Waldlauftraining absolviert wurden.

In den ersten Jahren wurden wiederholt Busreisen zum Skilaufen ins Sauerland durchgeführt. Im Juni 1979 erfolgte dann die erste Busreise zum Gletscherskilaufen. Noch heute ist diese Fahrt ein fester Bestandteil des Vereinslebens. Die Fahrtziele wechseln jedoch öfters. Seit Januar 1986 findet ebenfalls jedes Jahr eine einwöchige Skifreizeit in den Alpen statt. Beliebt sind auch die jährlich in den Osterferien stattfindenden Familienfreizeiten. Zum ersten Mal fand im Februar 1969 ein verlängertes Skiwochenende für Langläufer statt, das bisher jeweils in den Thüringer Wald und ins Erzgebirge geführt hat. Insgesamt hat der Skiclub in den

25 Jahren seines Bestehens über 75 Busreisen und Skifreizeiten veranstaltet, bei denen die Resonanz bisher sehr gut war.

Aber auch andere sportliche Aktivitäten werden im Club durchgeführt. So werden im Sommer Familienradtour veranstaltet, die u.a. an die Weser, ans Steinhuder Meer oder in die Lüneburger Heide führen. Neben der Skigymnastik wird zur sportlichen Vorbereitung immer eine andere Sportart angeboten. Das war in den ersten Jahren Volleyball und Tennis, dann über einige Jahre Squash und Badminton sowie Mountain-Biking. Im Sommer wird die Skigymnastik durch regelmäßige Radtouren ersetzt.
Seit 2002 gibt es eine Nordic-Walking Gruppe, welche diese Sportart intensiv betreibt und den Ski-Club bei größeren Nordic-Walking Veranstaltungen exzellent vertritt.
Ab 2009 wurden regelmäßige Wanderungen (ca. 1x mtl.) durchgeführt.

Um den Skiläufern Gelegenheit zum günstigen Erwerb der Ausrüstung zu geben, führte der Skiclub seit seiner Gründung alljährlich einen Skibasar durch. Seit Anfang des neuen Jahrtausend
wurden keine Skibasare mehr angeboten (ebay sei Dank).

1981 übernahm der Skiclub den Skilift in Holzhausen und ersetzte ihn dann 1983/84 durch einen neuartigen Elektrolift. Um den Aufwand beim Auf- und Abbau des Liftes zu verringern, wurde eine Lifthütte errichtet. Der Skilift wird in jedem Winter aufgebaut, auch wenn er in einzelnen Jahren mangels Schnee nicht in Betrieb genommen werden konnte. Seit der Gründung spurt der Skiclub, soweit es die Schneelage zulässt, jeden Winter eine Langlaufloipe auf dem Bauernkamp nahe Veldrom. Dazu wurde 1988 ein Motorschlitten und ein Loipenspurgerät gekauft.

Die Mitgliederzahl des Skiclubs Horn-Bad Meinberg hat sich seit seiner Gründung rasant entwickelt und steigt auch heute noch an. Die meisten Zugänge verzeichnet der Club über die regelmäßige Skigymnastik und über die Ski-Clubreisen. Der Verein hat nicht nur Mitglieder aus Horn-Bad Meinberg, sondern aus dem ganzen Kreis Lippe.